Zur Suche auf die Lupe klicken search
top

Die perfekte Pressemitteilung: Aufbau, Inhalt und Ziele

Eine Pressemitteilung ist eine Meldung, die zum Beispiel Unternehmen nutzen, um über die Medien die neusten Informationen an alle Leser zu übermitteln. Hierbei geht es vor allem darum, dass die Basisinformationen weitergegeben werden, die eine große Relevanz zu dem jeweiligen Ereignis aufweisen. Mehr ist allerdings nicht von Bedeutung, da es in einer Pressemitteilung nur darum geht, was für dem Leser wichtig ist. Aus diesem Grund kann man auch sagen: Wer eine Pressemitteilung schreiben kann, der beherrscht auch viele andere Textarten, da diese meist das Schwierigste für einen Texter ist. In einer Pressemitteilung sind die wichtigsten Informationen zu einem aktuellen Ereignis enthalten. Der sprachliche Stil sollte bei einer Meldung immer nüchtern gestaltet sein und keine werbenden Inhalte enthalten, sondern nur Fakten, da nur dies für den Leser wichtig ist.

Zu Beginn einer Pressemitteilung steht immer eine Überschrift, die nicht größer als eine Zeile sein sollte. Da man hiermit schnell und einfach über das Thema informieren möchte. Diese sollte dick markiert und in einer etwas größeren Schriftart, als der gesamte Text gehalten sein. Es folgt darauf eine Subline, welche meist ein bis zwei Zeilen beträgt und ebenfalls dick gedruckt wird. Nähere Informationen sind in diesem Abschnitt das Thema, um das es gehen soll. Im nächsten Abschnitt, welcher auch als Lead bezeichnet wird, ist die Meldung das Hauptthema. Hierbei sollte jeder Texter darauf achten, die W- Fragen zu beantworten. Das bedeutet, dass „Wer? Wo? Was? Warum? Wann? und Wie?“ Bei der Frage nach dem „Wer?“ sollte ein Texter den Namen oder auch die Funktion der Person, um die es in der Pressemitteilung geht, nennen. Den Ort oder auch die Region, sowie das Land sind mit der Frage nach dem „Wo?“ zu beantworten. Die Inhalte oder das Thema des Ereignisses folgen im nächsten Teil der Meldung, wobei man hier auch auf Aktionen oder Angebote eingehen kann. Die Hintergründe und auch die Motive sind nun im „Warum“ aufzulisten. Bei einer Pressemitteilung, die perfekt sein soll, folgt nun das „Wann?“ und das „Wie?“. In diesem Bereich muss unbedingt das Datum oder ein Zeitraum oder auch ein bestimmter Termin genannt werden. Ebenso auch das Vorgehen oder auch eine Lösung für das Problem, wenn es in der Meldung um eines gehen sollte. Wenn sich ein Texter an diese Fragen hält, so sind in der Pressemitteilung alle wichtigen Fakten enthalten, die für den Leser relevant sind.

Zwei oder auch drei Abschnitte die noch weitere wichtige Informationen enthalten, folgen nun. Handelt es sich zum Beispiel um eine Dienstleistung, die ein Unternehmen anbietet, so sollte man hierbei näher auf das Produkt eingehen und auch die Kontaktdaten des Anbieters nennen, um eine perfekte Pressemitteilung zu schreiben. Dieser Fließtext der dann entsteht, sollte von einem Redakteur bei Bedarf auch einfach gestrichen werden können, wenn dieser sich doch für eine Kurzmeldung entscheidet. Dabei sollten dem Leser aber keine Informationen verloren gehen, Aus diesem Grund ist es sehr wichtig eine Pressemitteilung nach dem richtigen Schema aufzubauen. Nur dann wird auch das Ziel einer Pressemitteilung erreicht, nämlich den Leser kurz und knapp die wichtigsten Informationen zu einem Ereignis zu übermitteln.

Der folgende Artikel stammt von Markus Laue. Markus ist Head of SEO und Gründer der KarMa Webmarketing GbR aus Leipzig. Aus aktuellem Anlass beschäftigt er sich in diesem Beitrag mit dem optimalen Aufbau und den Zielen von Pressemitteilungen für den qualifizierten Aufbau von Backlinks im Zuge der Suchmaschinenoptimierung.

Unterstützung hierfür hat er sich von der Textagentur Thümmel geholt.

1 Antwort to “Die perfekte Pressemitteilung: Aufbau, Inhalt und Ziele”

  1. micha sagt:

    Ist zwar nicht viel Neues im Artikel, aber trotzdem ist eine Auffrischung des bestehenden Wissens immer gut.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

top
Lesen Sie weiter:
Daniel’s OM-Rückblick KW19

Daniel´s OM-Rückblic...

Schließen