WordPress Affiliate Theme
Zur Suche auf die Lupe klicken search
top

Der perfekte Affiliate Manager – Teil1

Was macht einen Affiliate Manager aus? Warum laufen bei dem einen die Programme fast wie von alleine, während ein anderer bei größter Mühe kaum vorwärts kommt?

Es gibt einige Punkte, die ein Affiliate Manager beherzigen sollte, um effektiv seine Kunden oder auf Advertiserseite sein Abteilungsleiter zufrieden zu stellen.

Als erstes betrachten wir das Thema Networking. Dies füllt fast 75% der Arbeit eines Affiliate Managers aus. (oder sollte…)

Das wohl wichtigste Prinzip des Affiliate Marketing ist

Affiliate is a people-business!

Kein guter Affiliate Manager kommt ohne ein weit verzweigtes Netzwerk von Kontakten aus. Publisher, Netzwerkmitarbeiter, Kunden und dessen Stellvertreter, Mitarbeiter bei anderen Agenturen. Das ist die echte „Macht“ eines Accounters. Man kann es direkt als eine eigene Währung sehen.

Und ja, auch Kontakte zu Konkurrenzunternehmen wie Agenturen oder Mitbewerbern bringen einen weiter! Man tauscht sich aus, informiert sich z.B. über News oder auffällige Publisher etc. Und schliesslich weiss man auch nicht, ob dieser Kontakt nicht in 1-2 Jahren selbst Kunde oder Publisher wird.

Wie bekomme ich Kontakte?

Das ist wohl die einfachste Übung – Stichwort Xing. Ich nehme absichtlich nicht LinkedIn, denn der Großteil von euch arbeitet auf dem DACH-Markt und/oder hat mit Leuten aus den deutschsprachigen Regionen zu tun.

Xing sollte eigentlich jeder von euch kennen. Für die, die noch nicht soweit sind: Xing ist Deutschlands bekannteste und meistgenutzte B2B-Plattform. Die Mitglieder können hier nach Firmen und Personen suchen, und ihre Kontaktdaten gegenseitig austauschen.

Das oberste Gebot lautet: lass Xing immer am Rechner offen. Versuch direkt im Gespräch bereits dein Kontaktpartner bei Xing zu finden und adde ihn. Wenn du mit jemanden 3-4 Mails schon ausgetauscht hast, adde ihn. Wenn du auf einem Event warst und Visitenkarten in der Tasche hast, adde jede dieser Personen. Versuche auch direkt die dazu passenden Geschäftsführer auch in deine Kontaktliste zu setzen.

Passiv kannst du auch Kontakte generieren. Fülle dein Profil vollständig aus, und setze auch ein Bild ein. Schreibe unter „ich suche – ich biete“ in Stichwörtern deine Kompetenz (Affiliate) ein und auch den Namen deiner Agentur, deiner Firma. Menschen suchen danach. Halte auch deine Xing-Timeline sauber und übersichtlich. Schreibe dein Werdegang und deine vollständigen Arbeits-Titel rein.

Stichwort Facebook

In unserer Branche verschwimmt die Grenze zwischen Beruf und Privat. Wenn du ein Affiliate Manager bist, dann bist du das immer. Auch am Wochenende. Einige deiner ganz persönlichen KPI’s sind sogenannte „Soft-Skills“. Deine Bereitschaft für andere da zu sein, deine Teamfähigkeit, deine Kommunikationsfähigkeit, deine Empathie. Viele Entscheidungen werden auf Grund dieser Werte getroffen, und nicht nur auf Grund deiner Anstellung. Und warum nicht dafür auch Facebook nutzen? Der Großteil deiner Kontakte ist auch auf Facebook zu finden. In der heutigen Zeit ist es schon fast ein „must have“ auch Privates über seine gegenüber in Erfahrung zu bringen, und natürlich auch über sich zu offenbaren.

Was bringt Networking?

Das ist relativ simple zu beantworten. Es bringt neben den richtigen (und wichtigen) Kontaktdaten sowohl Zeitersparnis als auch eine Steigerung des eigenen Marktwertes. Verhandlungen und auch die tägliche Arbeit wird leichter und einfacher. Man kann effektiver vorwärts kommen, weil stets die richtigen Leute einem zur Seite stehen. Man spart Zeit, weil man immer die richtigen Ansprechpersonen hat. Man schafft eine bessere Basis für die Zusammenarbeit und kann Vieles auf dem „kleinen Dienstweg“ erledige. Last but not least können Kontakte zu weiteren Kontakten verhelfen. Wie oft kommt es vor, dass man selbst bei einer Firma / Agentur keinen Ansprechpartner hat, aber einen der Kontakte? Ein kleiner Anruf und schon kommt man selbst weiter.

Was mache ich mit meinen ganzen Kontakten?

Einfach ausgedrückt: Anrufen, Emails schreiben, Treffen, auf den Wecker gehen und immer wieder sich selbst in Erinnerung rufen. Networking ist ein Geben und Nehmen. Nimm dir die Zeit und kümmere dich in erster Linie um deine wichtigsten Kontakte. Das können die Ansprechpartner bei Kunden sein, beim Affiliate Netzwerk aber auch deine Top-Publisher mit den besten Umsätzen. In zweiter Linie solltest du aber auch bei den Personen präsent sein, die dich vielleicht nicht direkt weiterbringen, aber bei denen ihr gegenseitig voneinander profitieren könnt. Meistens sind es Leute aus deinem Arbeitsumfeld bei anderen Firmen / Agenturen, aber auch frühere Kollegen, die jetzt nicht mehr direkt mit dir Zusammenarbeiten. Zuletzt solltest du dafür Sorge tragen, dass du auch indirekt präsent bist. Schreib ein Blog, sei auf Facebook stets dabei oder veröffentliche interessante Artikel bei Xing oder in einzelnen Gruppen. Sorge einfach dafür, dass man dich in deinem Umfeld beim Stichwort Affiliate Marketing, deiner Firma oder deiner Agentur automatisch mit diesen Begriffen verbindet. Es gibt tausende von Affiliate Manager. Sorg dafür, dass man dich kennt und sich auch an dich erinnert. Aber bitte nicht dadurch, dass du auf einem Event halb nackt besoffen auf dem Tisch getanzt hast.

Wie viel Zeit sollte ich mit Netzwerken verbringen?

People Business ist Teil deiner Arbeit. Du solltest mehr als die Hälfte deiner Zeit auf die Kontaktpflege, auf Anrufe und Emails mit deinen Kontakten auf Skype und andere Medien verwenden. Du wirst sehen. Je enger du mit deinen Partnern, Netzwerken und Kunden arbeitest, umso wichtiger wirst du auch für sie und umso einfacher und effektiver wird dein Account-management.

Du bist ein Affiliate Manager und kein Programmverwalter. Deine Aufgabe ist es die Publisher bei der Stange zu halten, die besten Deals zu holen und für das Partnerprogramm welches du betreust die besten Ergebnisse zu erzielen.

Keine Antworten to “Der perfekte Affiliate Manager – Teil1”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Der perfekte Affiliate Manager – Teil3 - Kolumne24.de | Kolumne24.de - […] 1: Kontakte sind alles. Unser Affiliate-Business ist People-Business. Woher aber die Kontakte nehmen? Was damit anstellen? Wie geht richtiges …
  2. Der perfekte Affiliate Manager – Teil2 - Kolumne24.de | Kolumne24.de - […] der Reihe “der perfekte Affiliate Manager”. Im ersten Teil beleuchtete ich das wohl wichtigste Prinzip des Affiliate-Accountings: Kontakte sind …
  3. Blick über den Tellerrand 2 - Affiliate Marketing News - Dorst eMarketing GmbH - […] guter Letzt wollen wir noch auf einen Beitrag zum Thema Affiliate Management auf Kolume24.de hinweisen. Dort erklärt Tibor die …
  4. Daniels OM-Rückblick KW 9/2015 - Kolumne24.de | Kolumne24.de - […] Affiliate-Papst aus Deutschland (fühl dich geehrt Tibor ) hat dagegen mal zusammen getragen, welche Eigenschaften so ein Affiliate …

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

top
Lesen Sie weiter:
Daniel’s OM-Rückblick KW49

Online-Unternehmen m...

Schließen