Zur Suche auf die Lupe klicken search
top

Unterschied zwischen CPO, CPL und CPC

Affiliate Marketing ist nicht schwer.
Nur die Begriffe sind zu merken.
Bei den ganzen CPX kommt man da schon durcheinander.

Grundlegend gilt: CP bedeutet immer “Cost Per” als der Satz der pro eine Aktion gezahlt wird.
Deswegen spricht man auch manchmal von CPA (Cost per Action)

CPC:
Cost per Click
Kennt man meistens von Google. Bezeichnet die Kosten die entstehen, wenn man auf einen Banner, einen Textlink oder sonstigen Werbemittel klickt.
Es ist immernoch sehr ungewöhnlich, einem Publisher CPC zu zahlen. Meistens sind es Sondervereinbarungen, oder Hybridmodelle die einem Publisher angeboten werden.
Bei einer CPC hat der Programmbetreiber das unternehmerische Risiko und deswegen ist es meistens gedeckelt (Es gibt eine Höchstgrenze an lieferbaren und bezahlten Clicks).

CPO:
Cost per Order
Neben CPL ist CPO das meistangebotene Vergütungsmodell.
Hierbeiwerden (zum Beispiel) auf getätigte Käufe Provisionen bezahlt. Es ist unerheblich ob es sich um prozentuelle Beteiligung am Warenkorb oder um einen Fixbetrag pro Kauf handelt.

CPL:
Cost per Lead
Bei einem Leadprogramm wird für eine Anmeldung oder einen Antrag eine Provision gezahlt.
Meist ist diese Provision niedrig, wird aber über die Masse heraus generiert.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

top
Lesen Sie weiter:
Ebay geht von Affilinet

Auch schon IWB geles...

Schließen