Zur Suche auf die Lupe klicken search
top

Netzwerken für Anfänger

Kentr ihr das? Ihr habt eine tolle Idee, ihr habt eine tolle Seite aber keine Sau beachtet euch, weil ihr zu unbekannt seid?

Ihr könnt tun und lassen was ihr wollt, aber irgendwie geht es nicht vorwärts. Die beste Möglichkeit wäre es doch Hilfe zu suchen. Aber wo anfangen? Wen fragen? Gebt doch bei Google “webseite bekannt machen” ein und ihr bekommt knapp 7 Millionen Einträge. Wo anfangen? Die, die Glück haben, finden Menschen, die ihnen helfen. (Hierbei einen ganz speziellen Dank an Karsten von 100pp, Lars von Maotec, Günther von affiliate-marketing.de und all die anderen, die mir mit Rat und Tat zur Seite standen bei meinen Anfängen.) Die meisten von euch aber sind auf sich gestellt.

Und genau für die, sind diese speziellen Kolumnen gewidmet.

Es gibt viele Möglichkeiten, seine Seite im Netz bekannt zu machen. Ihr könnt SEO oder SEM betreiben, ihr könnt Links einkaufen oder für Traffic zahlen.

Die günstigste, schnellste mitunter aber auch die zeitaufwendigste Möglichkeit erscheint mir aber das sogenannte Networking. Denn warum nicht die Quellen nutzen, die man eh schon oft, vielleicht gar täglich nutzt?

Ich möchte euch anhand meiner Kolumne24 einen kleinen Einblick geben, wie es möglich ist, auch ohne sich groß finanziell zu ruinieren, einen anständigen Besucherstrom generieren kann.

Viele von euch werden jetzt lächeln, manche mit dem Kopf schütteln und einige sich Fragen: Warum macht er das? Warum sorge ich mit meinen Aussagen dafür, daß ich Konkurrenz bekomme?

Nun ja, ganz einfach: Konkurrenz ist mir egal. Ich betreibe diese Seite nicht aus finanziellen Gründen. Ich möchte Informationen vertreiben. Ich weiss selber wie schwer es ist. Und das wichtigste: Allein nur das Lesen bringt euch nicht weiter. Ihr seid diejenigen, an denen das Projekt steht oder hängt.

Nun aber zum Eingemachten:

Was ist Networking? Netzwerken (so die – meiner Meinung nach – hässliche deutsche Übersetzung) ist nichts anderes, als Kontakte knüpfen und diesen Kontakten auf die Nase zu binden, was man macht. Denn egal was man macht, die eigenen Kontakte haben in irgend einer Weise immer mit dem eigenen Leben zu tun.

Zum Netzwerken zähle ich: Social Bookmarks, Social Communities, Business Network Sites, Verteilerlisten, Email, Twitter, andere Blogs, Network-Stammtische

Ich habe eigentlich nichts anderes gemacht, als jede Möglichkeit zu nutzen, um in die Internetwelt hinauszuschreien, dass ich eine neue Webseite habe.

Aber alles der Reihe nach.

1. Social Bookmarks

Was ist das? Das ist nichts anderes als sogenannte Favoritenverwalter im Internet. Das sind “Speicherplätze” auf dem man seine gefundenen Webseiten speichern kann, wie die Favoriten- oder Lesezeichenliste in eurem Browser.
Die Bekanntesten sind ganz bestimmt mister-wong, del.icio.us und technorati, wobei zum Teil Facebook und Myspace auch mit dazu gezählt werden können. Eine ausreichende Auflistung der Webseiten werde ich bald online stellen.
Hier habt ihr nichts mehr zu tun, als eure Seite selber in deinem jeweiligen Social Bookmark Account zu speichern, und je nach Möglichkeit zugänglich für die ganze Gemeinde machen. So kann jeder direkt auf die eingetragenen Seiten zugreifen, und, bei Gefallen in seine eigenen Favoriten mit aufnehmen.

2. Social Communities

Darunter zählt alles, was mit Communities zu tun hat. Also ein Plattform auf dem gleichgesinnte Menschen zusammentreffen, um miteinander zu chatten, zu flirten, zu schreiben, kurz gesagt: sich auszutauschen.
Bekannte Social Communities sind hier Facebook, Lokalisten, Myspace & Co. Aber ihr könnt hier auch alle anderen Seiten, die ein Forum haben, die eine Plattform haben, auf der ihr euch präsentieren könnt, hinzuzählen.
Was hält euch davor zurück, Beiträge in einem Forum zu verfassen, die mit dem Thema eurer Webseite zu tun hat? Und dabei als Fußnote (Signatur) eure Webseite einzutragen?
In jeder Community habt ihr irgendwo die Möglichkeit, eine Freundesliste zusammenzustellen und diese auch zu informieren, wenn ihr was neues zu sagen habt. Es ist für viele ein Schritt, den sie erst gehen müssen. Aber warum sollte man nicht das nutzen, was bereits da ist?
Ich lasse bei Lokalisten immer wieder einen neuen Gäste-, Tagebucheintrag da, einen neuen Blogbeitrag, über die sich auch diskutieren lässt. Ich habe dort auch bestimmte Gruppen eröffnet, bei der sich die Leute speziell zu bestimmten Themen austauschen können. Eine ideale Plattform für Neuigkeiten.
Myspace habe ich direkt mit meinem Blog verbunden, d.h jeder Beitrag wird als Posting bei Myspace angezeigt.
Facebook ist hier sogar noch besser. Hier gibts auch Gruppen, die meisten aus meiner Freundesliste kommen aus der Branche und jeder von denen sieht, wenn ich was neues dort mache. Zudem habe ich mein Facebook Account mit meinem Twitter-Account verbunden. Somit werden meine Nachrichten auf Twitter direkt zu Facebook übertragen und als Statusnachricht ausgegeben. Das wiederum können alle einsehen.
Zudem habe ich dort die Möglichkeit Werbung zu machen. Und das ist auch die einzige Ausgabe, die ich brauche. Denn ein Clickpreis von unter 10 Cent rentiert sich. Hierbei ging es mir weniger um die Clicks. Aber umsonst 12.000 Anzeigen meiner Webseite auf Facebook, mit einstellbarer Zielgruppe zu bekommen, ist schon ein klein wenig Arbeit wert.

3. Business Network Sites

Hier habe ich zwei Seiten im Visier: Xing und LinkedIn
Eine bessere Seite, wichtigen Entscheidungsträgern von Firmen mitzuteilen, welche Projekte ich habe, gibt es kaum. Hier geht es ausschliesslich um Business, um Geld und um geschäftliche Kontakte. Ich hinterlasse hier immer wieder die neuesten, oder meiner Meinung nach interessanteren Beiträge, damit genau diese von den richtigen Leuten gesehen werden. Ich habe bei Xing zur Zeit “nur” etwas über 260 Kontakte. Aber diese Kontakte haben wiederum gute 63.000 weitere Kontakte, die immer wieder mal auf meiner Seite landen. So nutze ich die Zweitkontakte auch.
Zusätzlich ist die Möglichkeit gegeben, bei Xing in verschiedene Gruppen einzutreten. Dadurch wiederum mit Leuten in Kontakt zu kommen, die dieselben Interessen haben, die aber man niemals sonst getroffen hätte.

4. Verteilerlisten

Verteilerlisten gehören zum Teil in die Kategorie indirekte Suchmaschinenoptimierung, Stichwort Linkbuilding. Trotzdem zähle ich das auch noch zum Netzwerken, denn dies ist auch eine sehr gute Art nicht nur Links auf weitere Seiten zu setzen, sondern auch wiederum viele viele Leute zu erreichen. Zudem ist Networking nichts anderes als SEO-Maßnahmen, die man ausserhalb seiner Webseite vornimmt.
Hier heisst es echt: Durchhaltevermögen.
Denn natürlich kann man Firmen damit beantragen, die eigene Seite in viele Verteilerlisten zu bringen. Aber warum für etwas Geld ausgeben, was man selber auch machen kann? Eine Liste der Verteilerlisten, die ich alle bereits abgeklappert habe, findet ihr ebenso die nächsten Tage unter “Downloads“.

5. Email

Dies ist natürlich eine der einfachsten, effektivsten und schnellsten Möglichkeiten. Und dies sollte auch das Erste sein, was jeder Webmaster machen sollte. Seine Message in den Footer (Signatur) seiner Emails einarbeiten. Das bedeutet, dass jeder Empfänger die Information bekommt, dass man eine Webseite hat, die es Wert ist, besucht zu werden.

6. Twitter

Twitter ist eine Sache für sich. Extrem schnell, extrem weitreichend und extrem flexibel.
Ich benutze Twitter als Infoversand direkt, als Vita bei Xing, als Einbau bei Facebook, als Plugin in meinem Blog (twitter-followers, meine neuesten Twitternachrichten anzeigen, Twitteranmeldung).

7. andere Blogs

Andere Blogs zu lesen bringt gleich mehrere Vorteile. Nicht nur dass man immer wieder sehen kann, was die Konkurrenz, befreundete Kollegen oder neue, interessante Menschen schreiben. Hier kann man gezielt Besucher auf die eigene Seite locken. Denn ein gut gesetzter, durchdachter Kommentar bringt Neugierde. Und neugierige Menschen klicken…

8. Network Stammtische

Dies, liebe Leute, ist die geilste Möglichkeit ausserhalb des Netzes zu intrigieren. Bei einem Stammtisch-Treffen sieht man Leute die direkt aus der Branche kommen, über die man schreibt. Hier trifft man die Gesichter hinter den Seiten und Blogs. Und hier lässt sich auch das eine oder andere besprechen. Über seine eigene Seite sprechen, Tipps austauschen, Visitenkarten verteilen und Sammeln. Und schwupps hat man wieder mal einige neue Kontakte.

Und folgendermaßen sieht meine Vernetzung aus:

Ich schreibe ein Blog. Der Blog kommt auf RSS. Direkt zu den Leuten, die es Abonieren. Ich geh zu Twitter, schreibe eine Info. Diese wird automatisch bei Facebook angezeigt als Statusmeldung. Zudem landet es auch als Meldung wiederum in meinem Blog. Wenn es wichtig ist, schreibe ich den neuen Titel in mein Xing Account. Zudem eine kleine Anmerkung in den Communities, Foren und Blogs die ich sonst noch so betreibe. Danach noch ein zwei Anmeldungen auf Verteilerseiten. Danach der Check in meiner Mailbox, ob andere Blogs was Interessantes zu bieten haben und ob ich zu den Themen der anderen noch was zu sagen habe. Und zudem: Neue Leute suchen, mit Menschen reden, lernen, lernen, lernen,lernen…

Es hört sich alles so leicht an. Ist es auch. Nur eins musst du mitbringen. Zeit und Willen. Denn es kostet verdammt viel Zeit. Und wenn du daneben noch 8-10 Stunden arbeitest, dann recherchierst und auch noch für dich selber was tun willst, bleibt für alles andere nicht wirklich viel Zeit. Du musst komplett dahinter stehen was du machst. Der Anfang ist recht schwer. Aber mit der Zeit wird das alles zur Routine und die Zahl der Besucher wird dir Recht geben.

Und weil ich gerade so dabei bin, hier einige Infos über mich und meine Seiten:

Xing: https://www.xing.com/profile/Tibor_Bauer (3.232 Seitenaufrufe, 264 Kontakte)
Mitglied bei 31 Gruppen u.a. Internet Marketing, Online Marketing Netzwerk Querdenker Club
Facebook: http://de-de.facebook.com/people/Tibor-Bauer/1301351045 (129 Kontakte)
LinkedIn: http://www.linkedin.com/pub/tibor-bauer/9/762/803
Twitter1: http://twitter.com/affilex (126 Follower)
Twitter2: http://twitter.com/spargutscheine (114 Follower – für gutscheincode42.de)
Gesamtzahl Freunde bei Communities: 389

Aktuelle Seiten:
www.kolumne24.de (13.400 Besucher im Mai / eröffnet im Januar 09 / PR3)
www.gutscheincode42.de (2068 Besucher im Juni / eröffnet im Mai 09)
www.bindichlos.de (1207 Besucher im Juni / eröffnet im Mai 09)

Zum Abschluss noch eins: Egal wie gut ihr euer Netzwerk aufbaut, um eine Sache komt ihr nicht herum. Guten Content auf euren Seiten zu liefern. Denn was bringt euch Kontakte, wenn sie das nicht interessiert was ihr schreibt?

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

top
Lesen Sie weiter:
Gutschein-Publisher 2010 Teil 4

Willkommen zurück zu...

Schließen