Zur Suche auf die Lupe klicken search
top

Blacklist für Affiliate-Betrüger?

Blacklist

 

Früher ein gefürchteter Begriff, heute nur noch ein Mythos?

Erst kürzlich wurde in Expertenrunde bei der IWB die Frage diskutiert, ob eine generelle Blacklist für Affiliate-Betrüger aufgesetzt werden sollte.

An sich eine feine Sache finde ich, doch kaum umsetzbar.

 

Momentan läuft es doch so:

Ein Publisher wird beim Betrügen erwischt. Das schlimmste was ihm passieren kann, ist, daß er aus dem Programm rausgeschmissen wird.

Und dann? Dann meldet er sich neu an, mit einer anderen URL, einer anderen Firma und einem anderen Namen.

Er lernt aus seinen Fehlern. Er lernt warum und wie er  erwischt wurde und macht es das nächste mal besser… das Betrügen.

In ganz dreisten Fällen werden Affiliates auch mal zur Kasse gebeten.

Doch dies ist eher eine Ausnahme.

 

Solche und ähnliche Ansätze führen zu der Überlegung, eine Blacklist im Affiliate Marketing einzuführen.

Zum Wohle der Gemeinschaft, zum Zwecke der Informationsfreiheit, zum Schutz von Advertisern.

Doch einige Fragen bleiben für mich offen.

 

Noch zu bearbeitende FAQ’s für das Erstellen einer Blacklist für Affiliate Betrüger:

 

a)      Wer soll diese Liste erstellen?

b)      Wer soll sie betreuen?

c)       Wer hat das Recht darüber entscheiden, wer auf diese Liste kommt?

d)      Wer nimmt sich das Recht zu entscheiden, wer auf die Liste kommt?

e)      Wer definiert die Kriterien?

f)       Wie wird Mißbrauch verhindert?

g)      Wie kommt man auf die Liste?

h)      Wann kommt man auf die Liste?

i)        Wie kommt man von der Liste?

j)        Wann kommt man von der Liste?

k)      Wer erhält diese Liste?

l)        Und vor allem, wer nicht?

m)    Ist diese Liste öffentlich für jeden zugänglich?

n)      Wie kann ein Publisher sich gegen die Eintragung zur Wehr setzen?

o)      Sind hier rechtliche Grundsätze zu beachten?

p)      Ist nicht allein schon die Führung und die Eintragung gesetzeswidrig?

q)      Wie beugt man Abmahnungen diesbezüglich wegen Verleumdung und Geschäftsschädigung vor?

r)       Wer garantiert denn die Ein- und aber auch Austragungen?

 

Es ist noch sehr vieles im Vorfeld zu klären, bevor so eine Liste wirklich auf unsere Affiliate-Welt losgelassen wird. Es ist einfach danach zu schreien, als diese auch umzusetzen. Denn wie sonst in unserem Rechtstaat auch, gilt hier die Wahrung der Rechte des Einzelnen immer noch als oberstes Gesetz.

2 Antworten to “Blacklist für Affiliate-Betrüger?”

  1. Tibor sagt:

    Was verstehst du unter eine Advertiser-Blacklist und Network-List?

  2. Andreas sagt:

    Eine Advertiser black list wäre nicht verkehrt. Ebenso eine Netwwork list. Das wäre mal dringend nötig!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

top
Lesen Sie weiter:
Top Google Ranking für Gutschein Seiten

Ich habe spaßeshalbe...

Schließen